Tagesablauf

Um den Kindern einen Tagesrhythmus zu ermöglichen, der ihnen Sicherheit und zugleich Freiheit bietet, legen wir Wert auf einen strukturierten Tagesablauf. Dieser ist insbesondere für unsere Kinder mit erhöhtem Förderbedarf elementar wichtig, er gibt Halt, Sicherheit und Selbstwert.

Bringzeit:
Wir empfangen jedes Kind mit einer freundlichen, persönlichen Begrüßung per Handschlag. Der Morgen beginnt mit Freispiel, das heißt, die Kinder können sich aussuchen, was, wo und mit wem sie spielen wollen.
Morgenkreis:
Der Morgenkreis um 8:30 Uhr unterbricht das Freispiel in der Gruppe. Gleich zu Beginn zählen wir die Kinder und überlegen gemeinsam, welche da sind und welche fehlen. Wir erzählen unsere Erlebnisse und tauschen uns aus.
Brotzeit:
Nach dem Morgenkreis ist wieder Zeit für Freispiel mit anschließender Brotzeit. Hier frühstücken die Kinder ihre selbst mitgebrachte Brotzeit mit Obst.
Freispiel:
Nach der Brotzeit ist Freispielzeit. Die vorbereitete Umgebung bietet den Kindern vielfältige Anregungen. Gezielte Angebote aus allen Bildungsbereichen wie z.B. Bastelangebote, arbeiten mit Montessori-Materialien, Gespräche sowie Kleingruppenarbeit, ergänzen das Spiel.
Mittagessen & Obstpause:
Um 12:00 Uhr gibt es Mittagessen. Einmal wöchentlich kochen wir gemeinsam mit unseren Kindern. Für unsere Igelkinder, die später abgeholt werden, bieten wir am Nachmittag eine Obstpause an.
Garten:
So oft es das Wetter zulässt, gehen wir in den Garten zum Toben, Spielen und Basteln. Das große Grundstück bietet viel Platz zum Entdecken. Hier befinden sich unterschiedliche Spielgeräte, ein Sand- und Buddelplatz mit Wasserspiel, ein Kletterbaum, Entdeckungsecken sowie Mal- und Kletterwände.